Ehekitt Kinder - Kaum Scheidungen trotz Eheunzufriedenheit

Ehekitt Kinder - Kaum Scheidungen trotz Eheunzufriedenheit

iurFRIEND® AG - Düsseldorf - Donnerstag, 13. Dezember 2018 //  

Über 44 % der Verheirateten haben zumindest schon einmal flüchtig darüber nachgedacht, sich zu trennen. Dennoch hält der Großteil an der Ehe fest und bleibt vor allem „wegen der Kinder“ zusammen. Das hat das Düsseldorfer Marktforschungsinstitut Innofact im Auftrag von iurFRIEND® AG (Scheidung.de) ermittelt.

Insgesamt 1040 Befragte in der Zielgruppe von 18 bis 69 Jahren gaben Auskunft darüber, wie zufrieden Sie mit Ihrem Eheleben sind. 16 % sind oder waren dabei sehr ernsthaft in Überlegungen sich zu trennen, 28 % hat der Gedanke der Trennung schon einmal flüchtig gestreift.

Grundsätzlich bedeutet das: Es herrscht eine große Unzufriedenheit in deutschen Ehen. Trotzdem sank die Anzahl der Ehescheidungen in Deutschland weiter in 2017 um fast 8900 auf zuletzt 153.501. Herauskristallisiert haben sich drei Hauptgründe für das Festhalten am Institut der Ehe:

  • 38,8% wegen der Kinder
  • 35% wegen der Überzeugung, dass eine Ehe nicht zu 100% perfekt sein kann
  • 33,3% weil man sich trotzdem arrangieren kann.

Christopher Prüfer, Geschäftsführer von iurFRIEND® AG, die Betreiberin von Scheidung.de, betont: „Es gibt so viele Gründe, die die Menschen in einer unglücklichen Ehe gefangen halten, dass die Schmerzgrenze schon unerträglich sein muss, damit ein oder beide Partner den Schritt in Richtung Trennung, Scheidung und glücklichen Neuanfang wagen!“

Auch interessant: Der gemeinsame Freundeskreis oder auch die enge Verbundenheit mit der Familie des anderen Partners spielen ebenso eine untergeordnete Rolle, wie die Angst vor den Reaktionen des sozialen Umfelds bei der Entscheidung: Soll ich lieber gehen oder doch bleiben?

Anlass der Studie war, Auskünfte über die Zufriedenheit in der Ehe zu erhalten. Die Kernfrage war dabei: „Nennen Sie die Gründe, warum Sie trotz Unzufriedenheit in ihrer Ehe dennoch mit Ihrem Mann / Ihrer Frau zusammenbleiben und sich nicht scheiden lassen.“ Insgesamt wurden 21 Gründe für das Bleiben in der Ehe, unterteilt in sechs Bereiche, abgefragt: Finanzielle Gründe, Freunde & Umfeld, Chance geben & Abstriche machen, Alleinsein & neuen Partner finden, Krankheit sowie Kosten einer Scheidung.

Die gesamte Studie steht kostenlos unter folgendem Link zur Verfügung:
  Zufriedenheit in der Ehe – Eine Studie zu den Motiven, am Institut der Ehe festzuhalten.

iurFRIEND® AG Ehekitt Kinder - Kaum Scheidungen trotz Eheunzufriedenheit
Über 44 % der Verheirateten haben zumindest schon einmal flüchtig darüber nachgedacht, sich zu trennen. Dennoch hält der Großteil an der Ehe fest und bleibt vor allem „wegen der Kinder“ zusammen.